Ganz mein Stil

Jetzt will ich´s wissen: Was steht mir? Was passt mir? Und wie bleibe ich dabei authentisch? Also ab mit den Kindern zu Oma und mit der besten Freundin im Schlepptau auf zu Kolm Moden in Freistadt. Denn hier wartet eine persönliche Farb- & Stilberatung auf mich.

 

Zwei Stunden nur für mich - das ist Balsam für die Seele. Freundliche werde ich von Sonja Buschberger, der Leiterin des Hauses, begrüßt und in einen separaten Raum geführt. Man fühlt sich wohl hier, sehr atmosphärisch, sehr wohnlich und intim. Bei einem Glas Prosecco kommen wir ins Gespräch. Sehr aufmerksam und behutsam will Sonja mich kennenlernen. Was ich berufliche mache, was mein Umfeld bestimmt, wie sich mein Alltag gestaltet.

 

Sonja: "Das sich unsere Kunden sofort wohlfühlen, ist uns besonders wichtig. Wenn Sie sich öffnen können, erfahren wir mehr über ihre Wünsche und Bedürfnisse. Das ist wichtig für unsere Arbeit. Nur so können wir typgerechte Outfits finden."

Jetzt geht es los, Sonja umspielt mich mit verschiedenen Farbtüchern. Sie beginnt mit einem Rotton und hält dann abwechselnd warme und kühle Töne zu meinem Gesicht, um meinen Hautunterton zu bestimmen. Sie meint, ich sei ein klassischer Sommertyp, kühle Farben würden mir sehr gut stehen - wie etwa Marinetöne oder kühles Rot, ebenso Pastelliges wie Rosé oder übergraute Farben und jene mit Silbereinschuss Warme Farben mit Goldeinschuss würden meine Haut fahl und älter wirken lassen.

 

Sonja: "Mit den Farbtüchern stellt sich sehr schnell heraus, mit welchem Hauttyp ich es zu tun habe und welcher Farbtyp mein Kunde ist. Wenn dieser bestimmt ist, gebe ich Tipps zu Ausschnittformen, Rocklängen oder Kleiderformen - je nach Körpersilhouette der Kundin. Darauf aufbauend kann ich schnell passende Outfits zusammenstellen."

 

 

Während ich in Gedanken bereits meinen Kleiderschrank ausmiste, ist Sonja im Modehaus unterwegs, um tolle Looks für mich zu finden. Ich möchte für meinen Job top gestylt sein. Und auch für den einen oderen anderen besonderen Anlass hätte ich gerne schöne Kombinationsmöglichkeiten.

 

Sonja: "Ich hab Outfits gewählt, die die Persönlichkeit der Kundin unterstreichen und eine gewisse Note an Femininität mitbringen. Outfits die harmonisch für einen bestimmten Anlass fungieren, sich aber auch ideal für den Alltag aufbrechen und neu kombinieren lassen."

Wow, das bin ich? In diesem "Chanel"-Jäckchen von  Rinascimento erkenne ich mich kaum wieder und bin trotzdem ich. Auch dieses Längenspiel mit Indoormantel und verträumter Bluse gefällt mir sehr. Und erst dieses rote Kleid ...

 

Sonja: " Acht bis zehn Outfits - inklusive passender Schuhe, Taschen und Accessoires - und je nach gewünschtem Anlass, stelle ich gewöhnlich zusammen. Unsere Kunden können in Ruhe probieren und sich genug Zeit für die Entscheidung nehmen. Das Wichtigste dabei ist mir, dass sich die Kunden sichtlich wohl fühlen in ihren neuen Outfits und ihr persönliches Erscheinungsbild hervorgehoben und gekonnt unterstrichen wird."

 

Ich habe mich entschieden. Ich liebe meinen neuen Look: Lässig-elegant und feminin sportlich. Perfekt!